Deutschland auf Platz #8 in EF’s globaler Rangliste der Englischkenntnisse | EF EPI 2020

EF Education First hat heute die 2020-Version seines EF English Proficiency Index (EF EPI) veröffentlicht.  Verglichen werden 2,2 Millionen Personen aus 100 Ländern und Distrikten, dessen Muttersprache nicht Englisch ist. Auch dieses Jahr bleiben die Niederlande auf dem ersten Platz, während Dänemark und Finnland auf dem zweiten Platz landen.

“Obwohl 2020 ein schwieriges Jahr war, haben die Umstände vor allem die Bedeutung einer klaren grenzüberschreitenden Kommunikation und Kooperation hervorgehoben. Englisch als Weltsprache bringt weiterhin Menschen zusammen. Das EF EPI enthält wertvolle Erkenntnisse für politische Entscheidungsträger, um die Sprachfähigkeiten ihrer Organisationen und Regierungen bewerten und stärken zu können “

sagte Dr. Christopher McCormick, Executive Vice President für akademische Angelegenheiten bei EF.

Der EF EPI basiert auf Testergebnissen des EF Standard English Test (EF SET), dem weltweit ersten kostenlosen standardisierten Englischtest. Der EF SET wurde bereits weltweit von tausenden von Schulen, Unternehmen und Regierungen für groß angelegte Tests verwendet.

Deutschland ist an der Spitze der EU-Länder

Die Länder mit den höchsten Englischkenntnissen in Europa sind in Skandinavien beheimatet. Die Schulsysteme in diesen Ländern wenden verschiedene Schlüsselstrategien an, darunter einen frühen Fokus auf Kommunikationsfähigkeiten, den täglichen Kontakt mit Englisch. Dies sowohl innerhalb als auch außerhalb des Klassenzimmers und berufsspezifischen Sprachunterricht in den letzten Studienjahren und unabhängig davon, ob es sich um eine Berufsschule oder eine Universität handelt. Das robuste Netzwerk der EU zur Datenerfassung und zum Informationsaustausch hat dazu beigetragen, bewährte Verfahren zwischen den Mitgliedstaaten zu verbreiten.

Von den vier größten Volkswirtschaften der Eurozone spricht nur Deutschland gut Englisch. Frankreich, Spanien und Italien bleiben hinter fast jedem anderen Mitgliedstaat zurück – eine Feststellung, die in früheren Ausgaben des EF EPI konsistent war. Von den dreien hat nur Frankreich in den letzten drei Jahren beständige Verbesserungen erzielt.

Wie gut sprichst du Englisch Mache unseren kurzen Englischtest, um es herauszufinden.

Zu den wichtigsten Ergebnissen des EF EPI 2020 gehören:

• Der Netzwerkeffekt von Englisch war noch nie so stark. Je mehr Menschen Englisch sprechen, desto nützlicher wird es für Einzelpersonen, Unternehmen und Länder, auf Ressourcen und Möglichkeiten zuzugreifen.

  1. Obwohl die Englischkenntnisse in Europa konstant gut sind, haben 27 von 33 Ländern ihre Kenntnisse seit dem letzten Jahr verbessert. Russland hat sich verbessert und ist in die Gruppierung mit moderaten Kenntnissen zurückgekehrt, nachdem es letztes Jahr kurz in die Gruppierung mit niedrigen Kenntnissen gefallen war.
  2. Asien weist die größte Lücke zwischen den höchsten und niedrigsten Punktzahlen eines Kontinents auf. China verbessert sich weiter, aber Indien ist von moderaten auf niedrige Kenntnisse gesunken.
  3. Der Aufwärtstrend Lateinamerikas setzt sich trotz des deutlichen Rückgangs Mexikos fort.
  4. Der Gesamtdurchschnitt Afrikas hat sich erheblich verbessert, aber die Kluft zwischen Ländern mit hohen und niedrigen Englischkenntnissen bleibt groß. Die meisten Länder des Kontinents liefern immer noch nicht genügend Testdaten, um in den Index aufgenommen werden zu können.
  5. Menschen im Alter von 26 bis 30 Jahren verfügen weltweit über die höchsten Englischkenntnisse, aber Erwachsene über 40 schneiden besser ab als 18- bis 20-Jährige, was die Rolle von Universitäten und Arbeitsplätzen bei der Entwicklung von Englischkenntnissen hervorhebt.
  6. Die Sektoren Regierung, Bildung und Gesundheitswesen liegen am Ende des Branchenrankings. Der Wettbewerb im privaten Sektor veranlasst Unternehmen mehr in die Entwicklung von Englischkenntnissen zu investieren, sodass der öffentliche Sektor im Vergleich dazu unterqualifiziert ist.
  7. Zum ersten Mal verfügen Armenien, Tadschikistan und Ruanda über ausreichende Daten, um in den Index aufgenommen werden zu können.

Die Bewertungsskala des EF EPI wurde in diesem Jahr auf 800 Punkte angehoben, um Verwechslungen mit der vorherigen Skala zu vermeiden. Neben der neuen Skala enthält der Bericht Informationen zur Umstellung der EF-EPI-Werte auf den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER).

Der EF EPI-Bericht kann unter ef.com/epi heruntergeladen werden.

Über EF Education First

EF Education First ist ein internationales Bildungsunternehmen, das sich auf Sprach-, akademische, kulturelle Austausch- und Bildungsreiseprogramme konzentriert. EF wurde 1965 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, “die Welt durch Bildung zu öffnen”. EF ist offizieller Sprachtrainingspartner für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 in Tokio.

Ähnliche Artikel

Die Kommentarbereiche werden vom Verfasser oder einem English Live-Lehrer nicht aktiv überwacht. Sie können es jedoch verwenden, um Englisch zu üben, in dem Sie Ihre Meinungen auszudrücken, kommentieren und mit der Gemeinschaft diskutieren. Wenn Sie mehr über unsere Schule erfahren möchten oder Hilfe zum Englischlernen erhalten möchten klicken Sie bitte hier

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked