Home







8 PHRASEN, MIT DENEN SIE BEI IHREN ENGLISCHEN ARBEITSKOLLEGEN EINEN GUTEN EINDRUCK HINTERLASSEN


Es gibt ein Sprichwort, das besagt, dass es nur ein paar Sekunden dauert, bis jemand Sie anhand Ihrer Körpersprache, Ihrer Handlungen und Ihrer Worte beurteilt. Und wenn sich jemand erst einmal ein Bild von Ihnen gemacht hat, kann es ziemlich schwierig sein, dieses zu ändern. Deshalb ist es so wichtig, immer einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Wenn Sie eine neue Stelle antreten, ist es von entscheidender Bedeutung, bei Ihren neuen Kollegen einen guten Eindruck zu hinterlassen. Schließlich sind sie die Menschen, mit denen Sie bei der Arbeit die meiste Zeit verbringen werden. Wie können Sie also einen guten Eindruck auf Ihre Kollegen an Ihrem neuen englischsprachigen Arbeitsplatz machen? Freundlich zu sein ist ein guter Anfang, und diese englischen Ausdrücke werden Ihnen helfen, einen guten Eindruck bei Ihren neuen englischsprachigen Kollegen zu hinterlassen. In diesem Artikel geben wir Ihnen Tipps, wie Sie einen guten ersten Eindruck bei der Arbeit hinterlassen und welche Redewendungen Sie an Ihrem ersten Arbeitstag verwenden sollten.

Vier Dinge, an die Sie an Ihrem ersten Arbeitstag denken sollten:

  1. Selbstvertrauen, Selbstvertrauen, Selbstvertrauen: Diesen ersten Ratschlag können wir gar nicht genug betonen. Ein gutes Selbstvertrauen ist unerlässlich, wenn man neue Leute kennenlernt. Jeder Mensch hat sein eigenes Maß an Selbstvertrauen, und obwohl es ziemlich schwer ist, am ersten Arbeitstag ein gutes Selbstvertrauen zu bewahren, wenn man sicherlich ziemlich nervös ist, gibt es einige Dinge, die Sie versuchen sollten, im Hinterkopf zu behalten, wenn Sie Ihre neuen Kollegen treffen. Wenn Sie selbstbewusst auftreten, werden sich andere Menschen in Ihrer Nähe wohl fühlen. Aber wie erkennen andere Menschen Ihr gutes Selbstvertrauen? Achten Sie auf Ihre Körpersprache und Ihre Haltung, wenn Sie versuchen, einen guten ersten Eindruck zu machen. Zu einer guten Körpersprache gehören z. B. ein fester Händedruck, ein entspannter Gesichtsausdruck, ausgebreitete Arme und guter Augenkontakt mit den Gesprächspartnern. Es ist in Ordnung, nervös zu sein, aber versuchen Sie auch, fröhlich und entspannt zu sein, schließlich hat man Sie für die Stelle ausgewählt, machen Sie sich also nicht zu viele Gedanken!

  2. Kleiden Sie sich angemessen: Jedes Büro hat seine eigene Kleiderordnung. Erkundigen Sie sich also am besten vor Ihrem ersten Arbeitstag bei Ihrem Vorgesetzten, wie die Kleiderordnung im Büro aussieht. Kleiden Sie sich an Ihrem ersten Tag oder sogar in Ihrer ersten Woche im Büro so, dass Sie einen guten Eindruck machen. Am ersten Tag wollen Sie sicherlich einen professionellen Eindruck vermitteln. Denken Sie also daran, sich angemessen und professionell zu kleiden, wenn Sie Ihre neuen Kollegen treffen.

  3. Seien Sie pünktlich: Es ist Ihr erster Arbeitstag und eines der wichtigsten Dinge ist es, pünktlich zu sein! Da es Ihr erster Tag ist, kann auf dem Weg zur Arbeit einiges schief laufen. Da es sich um eine neue Strecke handelt, die Sie bisher noch nicht befahren haben, sind Sie sich der möglichen Verzögerungen und Staus, die auf dieser neuen Strecke auftreten können, vielleicht nicht bewusst. Seien Sie darauf vorbereitet, dass es auf Ihrem ersten Arbeitsweg zu Verzögerungen im Verkehr kommen oder Sie sich verlaufen könnten. Am ersten Arbeitstag ist es besser, früh anzukommen und gut vorbereitet zu sein, als sich gestresst und verschwitzt zu fühlen.

  4. Lächeln: Vergessen Sie nicht zu lächeln! Es geht nichts über ein ansteckend schönes Lächeln. Das wird Ihnen helfen, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Ein selbstbewusstes Lächeln bleibt im Gedächtnis und sorgt dafür, dass sich andere in Ihrer Nähe wohl fühlen.

Sätze, die Sie an Ihrem ersten Arbeitstag verwenden sollten, um einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen:

  1. Would you like a hand with that? (Soll ich Ihnen dabei helfen?)

Einem Kollegen zu helfen, ist immer eine gute Möglichkeit, Eindruck zu schinden. Bieten Sie Ihre Hilfe an, indem Sie sagen: “Would you like a hand with that?”, wenn es so aussieht, als ob ein Kollege mit zu viel Arbeit zu kämpfen hat.

  1. Could I have your advice on this? (Könnten Sie mir dazu Ihren Rat geben?)

Menschen fühlen sich immer geschmeichelt, wenn sie als Experten behandelt werden. Scheuen Sie sich nicht, um Rat zu fragen, und lassen Sie die Leute wissen, dass Sie ihre Meinung schätzen.

  1. I’ll get right on it (Ich mache mich sofort an die Arbeit)

Wenn Sie sofort mit der Arbeit an einer Aufgabe beginnen können, lassen Sie Ihre Kollegen dies wissen, indem Sie sagen: “I’ll get right on it.” Achten Sie darauf, dass Sie diesen Satz nur dann verwenden, wenn Sie tatsächlich vorhaben, die Aufgabe sofort zu erledigen – niemand mag es, wenn man ihn/sie  warten lässt.

  1. It’s great to meet you / It’s a pleasure to meet you (Es ist schön, Sie kennenzulernen / Es ist ein Vergnügen, Sie kennenzulernen)

Wenn Sie einen neuen Kollegen oder eine neue Kollegin treffen, der/die im Unternehmen auf einer ähnlichen Ebene arbeitet wie Sie, sagen Sie bei der ersten Begegnung “It’s great to meet you! Wenn Sie jemanden treffen, der einen höheren Dienstgrad als Sie hat, verwenden Sie die formellere Formulierung “It’s a pleasure to meet you!”

  1. I’m looking forward to working together (Ich freue mich auf die Zusammenarbeit)

Dies ist eine besonders nützliche Formulierung für E-Mails und Briefe. Wenn Sie ein Projekt mit einem neuen Kollegen oder einem Kunden beginnen, zeigt der Zusatz “I look forward to working with you on this project” am Ende Ihrer E-Mail, Respekt und das Interesse, gut miteinander auszukommen.

  1. That sounds like a plan (Das klingt nach einem guten Plan)

Ein netter, informeller Ausdruck, den Sie verwenden können, wenn einer Ihrer Kollegen eine gute Idee hat, wie man etwas tun könnte. Wenn Sie noch enthusiastischer klingen wollen, können Sie auch sagen: “That sounds like a great plan!”

  1. Let’s put our heads/minds together (Gehen wir das doch gemeinsam an)

Wenn Sie der Meinung sind, dass es eine gute Idee wäre, mit einem Kollegen eng zusammenzuarbeiten, um ein Problem zu lösen, können Sie sagen: “Let’s put our heads/minds together to solve this.” Manchmal sagt man auch “Two heads are better than one.” (Zwei Köpfe sind besser als einer”). Das bedeutet, dass es besser ist, gemeinsam zu arbeiten als allein.

  1. Let’s get this done (Packen wir’s an)

Wenn Sie bereit sind, mit der Arbeit an einer Sache zu beginnen, können Sie einen lockeren Ausdruck wie “Let’s do this!” oder “Let’s get this done!” verwenden, um Ihr Team und Ihre Kollegen zu ermutigen, loszulegen.

Versuchen Sie, diese Sätze mit Ihren englischsprachigen Kollegen zu verwenden, und notieren Sie sich die Ausdrücke, die sie verwenden, damit Sie an Ihrem nächsten englischsprachigen Arbeitsplatz einen guten Eindruck hinterlassen.