Home







Technische Kontrollen für optimales Lernen bei EF English Live


Im Leben wollen wir immer das Beste aus allem machen, was wir erleben und was wir tun.

Wenn wir in einen Themenpark fahren, planen wir unseren Tag genau, sodass wir auf jedes Fahrgeschäft und in jede Show gehen können. Und nachdem wir monatelang dafür geschuftet haben, planen wir auch unseren Urlaub sehr sorgfältig, damit wir in dem kurzen Zeitraum, der uns zur Verfügung steht, soviel erleben wie möglich.

Warum also sollten Sie nicht das gleiche für Ihr Lernerlebnis bei EF English Live tun? Sie können sich zwar mit ein paar einfachen Klicks einloggen und eine gute Lektion mitmachen, doch mit gewissen technischen Checks, die Sie vorher durchführen, lässt sich ein noch reibungsloserer Ablauf gewährleisten.

Aktualisieren Sie zunächst Ihre Internetverbindung. Ich bin zwar kein Computergenie, aber ich verspreche Ihnen, dass Sie damit das ein oder andere nagende Problemchen und langsame Programme in den Griff kriegen können. Sollten also technische Schwierigkeiten bestanden haben, sind diese jetzt behoben, und Sie können einen frischen Anfang machen. Selbst wir Lehrer tun dies vor unseren Lektionen.

Dann kontrollieren Sie Ihr Mikrofon und Ihren Lautsprecher, bevor die Lektion beginnt. Machen Sie diese Tonprüfung vorher, damit während des Unterrichts alles in Ordnung ist, ihre Lautstärke korrekt eingestellt ist und Ihre Lautsprecher richtig eingestöpselt und auf „an“ sind.

Und schließlich ein echtes Muss: Bitte arbeiten Sie mit einem Kopfhörer. Auch wenn es nur die Ohrstöpsel von Ihrem iPod sind, die sind völlig in Ordnung. Wenn Sie keine Kopfhörer aufhaben, kann sich Ihr Lehrer an Ihrem Ende selbst sprechen hören, was für ihn ziemlich störend und unpraktisch ist. Sie können zwar Ihr Mikro ausstellen, sodass der Lehrer den Ton nicht mehr hört,doch dies behindert den Gesprächsfluss und eine natürliche Reaktion.

Mit diesen einfachen technischen Kontrollen vor der Lektion können Sie sich während des Unterrichts auf das Lernen konzentrieren und müssen nicht mit Ihrem Mikrofon oder Lautsprecher herumtüfteln. Also, wenn Sie nächstes Mal eine Privat- oder Gruppenlektion buchen, seien Sie clever und testen Sie Ihr Equipment im Voraus.