Fünf Tipps, mit denen Englischlernen noch mehr Spaß macht

Sind Sie ein Optimist oder ein Pessimist? Finden Sie es heraus: Füllen Sie ein Glas zur Hälfte mit Wasser. Sieht es halbleer oder halbvoll aus? Ist es in Ihren Augen halbleer, dann sind Sie ein Pessimist. Ist es halbvoll, sind Sie ein Optimist.

Es ist aber ganz egal, ob Sie zur ersten oder zweiten Gruppe gehören, die folgenden Tipps werden Ihnen auf jeden Fall helfen, Ihr Lernerlebnis positiv zu gestalten.

 

 

Konzentrieren Sie sich auf das, was Sie können, und nicht auf das, was Sie nicht können

 

Machen Sie es sich zum Prinzip, auf Ihrem Studienplan immer alles abzuhaken, was Sie schon erledigt haben. So sehen Sie leichter, in welchen Bereichen Sie Fortschritte machen und werden gleichzeitig motiviert, noch mehr zu lernen. Bewahren Sie Ihre alten Studienpläne auf, sodass Sie auf all die erfolgreiche Arbeit zurückblicken können, die Sie schon hinter sich haben.

 

Betrachten Sie Fehler als nicht als Probleme, sondern als ausbaufähige Bereiche

 

Nur durch das Experimentieren mit neuen Satzstrukturen und Wörtern können Sie wirklich etwas lernen und das Gelernte auch behalten. Nur wer ab und zu etwas falsch macht, kann sich dann wirklich gut einprägen, wie es richtig geht. Also probieren Sie so viele neue Aspekte der Sprache aus wie möglich und betrachten Sie Fehler als Chance, mehr zu lernen, statt als Probleme, die es zu vermeiden gilt.

 

 

Probieren Sie etwas Neues aus

 

Das Plaudern mit den Kommilitonen macht zwar Spaß, aber außerhalb des Klassenzimmers traut sich manch einer nicht mehr, Englisch zu sprechen. Versuchen Sie, diese Scheu zu überwinden, indem Sie sich einer echten Herausforderung stellen: Halten Sie einen Vortrag vor einer ganzen Gruppe von Leuten oder verwickeln Sie einen Fremden in ein Gespräch. So haben Sie nicht nur ein großes Erfolgserlebnis, sondern normale Konversationen werden Ihnen ab jetzt kinderleicht erscheinen!

 

 

Setzen Sie sich erreichbare Ziele

 

Wenn Sie genug üben, werden Sie irgendwann fließend Englisch sprechen, doch bis dahin ist es ein weiter Weg. Setzen Sie sich in der Zwischenzeit kleinere, greifbare Ziele und haken Sie sie ab, sobald Sie sie erreicht haben.

 

 

Wenden Sie Ihre Englischkenntnisse an

 

Wenn man eine Sprache nur im Unterricht lernt, wird sie immer ein wenig abstrakt bleiben. Der Spaß beginnt mit der Anwendung im richtigen Leben. Vielleicht haben Sie nicht jeden Tag die Möglichkeit, Englisch zu sprechen, aber Sie können jede Chance ergreifen: Führen Sie Kollegen aus dem Ausland herum, zeigen Sie Fremden die Sehenswürdigkeiten Ihrer Stadt und tauschen Sie sich mit englischsprachigen Freunden im Internet aus – so erleben Sie unmittelbar, was Ihre ganze harte Arbeit schon gebracht hat. Denken Sie beim Chatten online mit Fremden aber immer an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen.

 

 

Und wie macht Ihnen das Englischlernen am meisten Spaß? Tragen Sie Ihre Kommentare in das folgende Feld ein.

 

image: ashrafur kadir

Ähnliche Artikel

Die Kommentarbereiche werden vom Verfasser oder einem English Live-Lehrer nicht aktiv überwacht. Sie können es jedoch verwenden, um Englisch zu üben, in dem Sie Ihre Meinungen auszudrücken, kommentieren und mit der Gemeinschaft diskutieren. Wenn Sie mehr über unsere Schule erfahren möchten oder Hilfe zum Englischlernen erhalten möchten klicken Sie bitte hier

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked