So gelingt dein Motivationsschreiben auf Englisch

Motivationsschreiben auf Englisch

Du möchtest dich um eine vielversprechende Stelle im Ausland bemühen ein Auslandssemester absolvieren, oder dich für ein internationales Praktikum bewerben? Dann solltest du deine Bewerbungsunterlagen mit einem englischen Motivation Letter bzw. Letter of Motivation aufpeppen.

Neben deinem Lebenslauf – dem CV oder Résumé – und deinem Anschreiben ­– dem Cover Letter – wird oftmals schon in der Ausschreibung angegeben, ob du ein Motivationsschreiben beifügen musst. In diesen Fällen ist die Darstellung deiner Beweggründe ausschlaggebend dafür, ob man dich überhaupt für den Bewerbungsprozess berücksichtigt. Kommst du in die nächste Bewerbungsrunde, kann dich ein gutes Motivationsschreiben von der Masse abheben, auch wenn es gar nicht verlangt wurde.

Egal ob Must-have oder Nice-to-have, in jedem Fall erhöhst du deine Chancen bei den Recruitern enorm, indem du dein professionelles Englisch und dein Präsentationsgeschick beweist. Wie du dich beweisen kannst? Wir haben dir in 4 Schritte zusammengefasst, wie du dein Motivationsschreiben auf Englisch erfolgreich auf Englisch verfasst.

1. Tipp: Formalitäten recherchieren und einhalten

Andere Länder, andere Sitten! Das gilt auch für Standards und Formate von offiziellen – so auch für den Motivation Letter. Mit dem Einhalten von Standards zeigst du den Recruitern, dass du Regeln einhalten kannst und hinterlässt somit direkt einen positiven Eindruck. Achte deshalb darauf, dass du Datumsformate und Anrede je nach Zielland auswählst. Recherchiere vorher, wenn du dir unsicher bist. Allgemein gilt, dass du für einen englischen Motivation Letter deinen Namen, die Adresse, Telefonnummer und E-Mailadresse links- oder rechtsbündig in die Kopfzeile des Dokuments einfügst. Darüber hinaus haben wir für dich einige Standards zusammengefasst.

Datumsformate

Bewirbst du dich in Großbritannien kannst du das Datum auf folgende Weise schreiben:

14(th) (of) May(,) 2020

Geht dein Motivationsschreiben in die vereinigten Staaten, solltest du dieses Format wählen:

May (the) 14(th), 2020

 

Nur noch diesen Monat gratis auf über 2.000 Stunden Online-Lerninhalte zugreifen hier zum Angebot

 

Anredeformen

Normalerweise solltest du den Namen der Ansprechperson kennen. Dann verwendest du folgende Anredeformen:

Dear Ms [Nachname], (bei weiblichen Ansprechpersonen)

Dear Mr [Nachname], (bei männlichen Ansprechpersonen)

Im amerikanischen Englisch werden die Abkürzungen mit und im britischen Englisch ohne Punkt versehen. In der nächsten Zeile solltest du das erste Wort groß beginnen.

Sollte man den Namen der Ansprechpersonen nicht kennen, kann man Phrasen wie „To whom it may concern“ verwenden.

Verabschiedung

Zur Verabschiedung kann man das Schreiben mit „Kind regards,“ beenden. Darunter unterschreibst du mit deinem Namen.

2. Tipp: Struktur für dein Motivationsschreiben auf Englisch

Jetzt weißt du über die einzuhaltenden Formalitäten Bescheid und möchtest den Recruitern darüber hinaus auch beweisen, dass du strukturiert und geordnet Vorgehen kannst. Diesen Eindruck hinterlässt du, indem du dir vor dem Verfassen Gedanken über deine Beweggründe machst. Sammle deine Gedanken in einer Mindmap und füge Beispiele an, die deine Erfahrungen und Kompetenzen belegen. Visualisiere nun Zusammenhänge und ziehe Schlußfolgerungen. Bei deinem Brainstorming kannst du bereits erste Vokabeln auf Englisch nachschlagen und sie dazuschreiben. Schlage bewusst auch abstrakte Konzepte nach, um deinem Motivation Letter mehr Tiefgang zu verleihen. Wenn du letztendlich dein Vokabular und einen logischen Zusammenhang gefunden hast, kannst du sie in Einleitung, Hauptteil und Schluss ordnen.

3. Tipp: Ausdrucksstarke Phrasen nutzen

Du hast es jetzt schon fast geschafft! Die Formalitäten sind kein Problem mehr und die Struktur samt Inhalt hast du auch schon konzipiert. Was du jetzt noch präsentieren willst, ist deine sprachliche Eloquenz. Da du das Motivationsschreiben nicht in deiner Muttersprache verfassen wirst, solltest du von sprachlichen Mitteln Gebrauch machen. Deshalb haben wir dir eine Liste mit nützlichen Vokabeln und Phrasen rund ums Thema Stärken und Erfahrungen zusammengestellt:

 

knowledge in all aspects of

provided assistance to

demonstrated skills in

extensive academic background in

proven track record in

my experience includes

proficient in

knowledge of

committed to

confident in

Drücke nun deine Ideen und Konzepte aus deinem Brainstorming mithilfe der hier angegebenen Phrasen aus und schreibe die Sätze nieder. Lass dir von deinem Computer helfen und überprüfe die englische Rechtschreibung und Grammatik mit einem Programm.

4. Tipp: Mach dich interessant!

Herzlichen Glückwunsch, du bist fast fertig. Du hast es geschafft, Formalitäten, eine logische Struktur und ausdrucksstarkes Vokabular zu verwenden und ein professionelles Schreiben auf Englisch zu verfassen. Jetzt geht es ans Überarbeiten. Lies dir deinen Text noch einmal aufmerksam durch und überlege dir, welche Stelle du einprägsamer gestalten könntest. Zeige, dass du auch auf Englisch kreativ sein kannst! Verblüffe deine Recruiter, indem du Outside-of-the-box denkst und beispielsweise eine kurze Geschichte als Beispiel für eine Fertigkeit einfügst. Es stehen dir viele Optionen offen, dich interessant zu machen!

 

Ähnliche Artikel

Die Kommentarbereiche werden vom Verfasser oder einem English Live-Lehrer nicht aktiv überwacht. Sie können es jedoch verwenden, um Englisch zu üben, in dem Sie Ihre Meinungen auszudrücken, kommentieren und mit der Gemeinschaft diskutieren. Wenn Sie mehr über unsere Schule erfahren möchten oder Hilfe zum Englischlernen erhalten möchten klicken Sie bitte hier

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked